GMT |

20 Fragen an die kanadische Pokerspielerin Gillian Epp

Gillian Epp ist sowohl eine High Stakes Pokerspielerin als auch Turnier-Gastgeberin und Autorin. Ihre erste Begegnung mit den Tischen, hatte sie als Croupier in einem lokalen Casino, doch ihr wurde schon bald bewusst, dass man mehr Geld verdienen kann, wenn man das Spiel spielt. Sie kündigte ihren Job und begann Poker zu spielen, erst online und dann Live-Poker Spiele. Seitdem hat sie die Welt bereist und Cash-Games gegen die besten Pokerprofis gespielt. Sie zählt in Kanada zu einer der bekanntesten weiblichen Pokerspielerinnen.

Gillian EppWir hatten die Gelegenheit uns mit Gillian zu unterhalten und in unserem Poker-Interview stellten wir ihr 20 Fragen über ihre Pokerkarriere und wie es ist, sowohl als kanadische als auch als weibliche Pokerspielerin, High Stakes Poker zu spielen.

 

1)  Wie kamen Sie zum Poker?

Ich habe es immer geliebt Spiele zu spielen: Kartenspiele, Gesellschaftsspiele, Sport. Wenn Sie mich zu einem Spiel einladen, bin ich immer dabei.

Auf Hold’em speziell bin ich auf einer Reise durch Indien gestoßen. Ich war in Indien, um Yoga zu praktizieren und weil das Yoga-Training in den frühen Morgenstunden stattfand, hatten viele Yoga-Reisende dann später nichts zu tun. So begann man in der Jugendherberge ein Pokerspiel zu spielen und ich nahm immer daran teil.

 

2)  Was haben Sie getan, um Ihre Poker-Fähigkeiten zu verbessern?

Nach meiner Reise durch Indien, Südostasien und China, kehrte ich nach Kanada zurück, wo ich in einem lokalen Casino einen Job als Croupier annahm. Dies bot mir etwas mehr Einblick in das Spiel.

 

3)  Sie haben sich ihren Lebensunterhalt als Poker-Croupier verdient. Wie haben Sie diesen Job gefunden und haben Sie einige lustige Geschichten aus Ihren Erfahrungen zu erzählen?

Mir hat der Job als Croupier wirklich gut gefallen. Ich habe mich einfach beworben und wurde angenommen. Ich besuchte dann eine Woche lang die Croupier-Schule im Casino. Im Rückblick wird mir klar, wie wenig ich zu dieser Zeit über das Pokerspiel wusste, aber es war meine Einführung in die Welt der professionellen Pokerspieler.

 

4)  Haben Sie als Croupier, der auch ein begeisterter Spieler war, jemals versucht, an den Tischen die Gedanken der Spieler zu lesen?

Der Job als Croupier kann sehr mühsam sein, wenn die Spieler nicht unterhaltsam sind. Aber diese Ausfallzeit ist eine gute Gelegenheit, um die Hände und Spieler zu studieren. Wenn ich mich nicht mit den Spielern unterhielt, analysierte ich trotzig, was im Spiel passierte.

 

5)  Als Sie begannen Poker zu spielen, wo hatten Sie mehr Erfolg – online oder live?

Als ich das erste Mal online spielte, zahlte ich $200 ein. Ich habe sehr schnell $100 verloren und verwendete dann meine gesamte Bankroll, um in einem 1 One-Hundred Dollar MTT zu spielen. Ich erreichte den 2. Platz und dachte ich war wirklich gut... Ich war es nicht. 

Mir gefällt die soziale Seite vom Poker und ich habe auch das Gefühl, einen großen Vorteil zu haben, wenn ich Live spiele. Also, ich bin definitiv ein Live-Spieler.

Gillian Epp

6)  Welche Strategien sollten Online Pokerspieler anwenden, um an den virtuellen Tischen erfolgreich zu sein, da sie keine Möglichkeit haben, ihre Gegner tatsächlich zu sehen?

Auch Online gibt es Hinweise. Suchen Sie nach den Spielern und sehen Sie, an wie vielen Tischen sie spielen, googlen Sie auch ihren Chat-Namen, um herauszufinden, wer sie sind und erstellen Sie ein mentales Bild von ihnen. Timing-Tells sind immer noch sehr nützlich, auch nach all dem Gerede über sie. Achten Sie auf Spieler, welche die Auto-Buttons verwenden. Wenn Sie solch einen Spieler finden, können Sie eine minimale Erhöhung machen, wann immer Sie eine Position haben. Dadurch vergrößert sich Ihr Vorteil.

 

7)  Was bevorzugen Sie, Cash-Spiele oder Turniere?

Ich mag Turniere überhaupt nicht, außer, wenn ich im Geld bin. Ich bin kein guter Verlierer und die Tatsache, dass man bei Turnieren so oft verliert, macht mir innerlich zu schaffen. Ein Grund, weshalb ich professionelles Poker spiele, ist die erlaubte Freiheit. Die Möglichkeit zu spielen, zu beenden und zu tun, was ich immer ich will. Bei Turnieren sind Sie gezwungen, ihren Zeitplan zu folgen.

 

8)  Waren Sie bei einem Pokerturnier erfolgreich? Wenn ja, was war Ihr bestes Ergebnis?

Ich habe nur an ungefähr sieben Turnieren im Jahr teilgenommen, und das ist wirklich nicht genug. Das erste CPT aber, das ich je spielte, habe ich gewonnen. 

 

9)  Sie sind als High Stakes Pokerspielerin aufgelistet. Was sind High Stakes für Sie?

Was bei Hold’em als “High Stakes” aufgeführt ist, hat sich mittlerweile über die Jahre verändert. Die Spieler sind heutzutage viel besser und es gibt nicht mehr so viele schwächere Spieler. Demzufolge mussten viele Spieler ihre Einsätze verringern und die großen Spiele finden nicht mehr so oft statt. Zum Zeitpunkt von NL Hold’em, spielte ich 100-200NL, jetzt spiele ich 10-20-40NL.

Gililan Epp

10)  Werden Sie nervös, wenn solch enorme Geldbeträge auf dem Spiel stehen?

Egal, wie hoch die Einsätze sind, ich bin immer nervös/ aufgeregt, wenn ich mich an den Tisch setze. Das Adrenalin beginnt zu arbeiten und es macht eine Menge Spaß. Nach einem Pot, entspanne ich mich, ziehe mich in meine Komfortzone zurück und spiele einfach nur Karten. Es dauert manchmal ein paar Stunden, bis ich bemerke, um welche Geldbeträge es gerade ging.

 

11)  Gegen welche professionellen Pokerspieler haben Sie gespielt und haben Sie es geschafft, einen von ihnen zu besiegen?

Poker ist wie eine kleine Gemeinde. Ich glaube nicht, dass es viele Spieler gibt, gegen die ich noch nicht gespielt habe. Auf einen Teil des Pokers haben wir keinen Einfluss, also ja, ich habe schon viele großartige Spieler besiegt. Das gleiche gilt auch umgekehrt.

 

12)  Hat die Tatsache, dass Sie eine Frau sind, für Sie an den Tischen einen Vor- oder Nachteil?

Es gibt Vor- und Nachteile am Tisch eine Frau zu sein. Das Wichtigste ist, zu verstehen, wie sich Ihr körperliches Bild auf Ihr Poker-Image auswirkt. 

Letztes Jahr spielte ich um einen Pot, wo ich auf eine Five Bet 67 vom Button setzte und der SB legte ein QQ ab (dies ist Cash). Nachdem er seine Hand ablegte, sagt er: “Ich war noch nie mit einer 5-Bet vor einer Frau.” Dieser Moment hat meinem Image geholfen eine Frau zu sein und ich konnte eine Hand mit Königinnen ablegen.

 

13)  Glauben Sie, dass weibliche Spieler eine Chance haben, sich beim WSOP Main Event Finaltisch einen Platz zu ergattern?

Natürlich. Der Nachteil, den Frauen bei der WSOP haben ist, dass es nicht viele von ihnen gibt und Poker-Abende, zumindest in Nordamerika, in der Regel etwas für Männer sind, so dass nicht viele Frauen mit dem Spiel in Berührung kommen. Unsere genetischen Unterschiede haben nichts mit der Tatsache zu tun, dass es schon eine Weile her ist, als eine Frau am Finaltisch saß.

Gilian Epp

 

14)  Sie sind aus Kanada. Ist Poker in Kanada legal? Ist Online Poker in Kanada legal?

Online Poker ist in Kanada legal. In meiner Gegend haben wir sogar eine Gaming Site, die von der Regierung geführt wird. Andere Websites, die nicht von der Regierung geführt werden, sind nicht ganz legal und gehören zur Grauzone.

 

15)  Wie stehen die Aussichten für das Pokerspiel in Kanada?

In Kanada gibt es ein großes Wachstumspotenzial, sowohl für Live als auch für Online Poker. Die großen Casinos in den Großstädten erkennen es nicht richtig an, da sie so viel von Baccarat, Spielautomaten etc. verdienen. Jedoch werden sie es wahrscheinlich realisieren, weil sie keine Pokerräume anbieten und somit eine große Anzahl an Spieler verlieren werden.

 

16)  Sie waren die Gastgeberin der Canadian Poker Tour. Was bringt dieser Job mit sich?

Letztes Jahr wurde ich eingeladen, Gastgeberin bei der Canadian Poker Tour zu sein. Ich habe alle meine Poker-Freunde eingeladen, für die Veranstaltung geworben und Echtzeit-Updates gemacht. Ich wurde ein paar Monate später als Gastgeberin für das nächste große CPT Event eingeladen, habe aber abgelehnt.

 

17)  Sie sind nach Australien gereist, um an den Aussie Millions teilzunehmen. Wie lief es?

Ich habe in den letzten Jahren viel Zeit in Australien verbracht, sowohl wegen den Aussie Millions als auch wegen den WSOP-AP. Ich liebe Australien. Melbourne ist eine schöne und freundliche Stadt und das Crown (wenn auch sehr teuer) veranstaltet ein tolles Event.

Gillian Epp Aussie Millions

18)  Wohin hat Sie das Poker sonst noch hingeführt?

Der größte Vorteil ein Pokerspieler zu sein ist, die Möglichkeit, die Welt zu bereisen. Ich war aufgrund des Pokers in fast allen Kontinenten. Zu meinen Lieblingszielen gehören die Dominikanische Republik, Macao, Monaco und Chicago.

 

19)  Wie sehen Ihre Poker-Pläne für das Jahr 2015 aus?

Ich habe vor an der WSOP hier in Vegas teilzunehmen und mich hauptsächlich auf das Bargeld zu konzentrieren. Außerdem möchte ich dieses Jahr an der WSOP-E in Berlin teilnehmen. Ansonsten mache ich keine weiteren Pläne, wenn ich von einem großartigen Spiel höre, werde ich daran teilnehmen.

 

20)  Welchen Rat können Sie neuen Pokerspielern geben?

Wenn Sie mit dem Pokerspiel jetzt beginnen, haben Sie so viele tolle Ressourcen von denen Sie lernen können. Wenn Sie sich schnell verbessern wollen, benutzen Sie diese Ressourcen, sehen Sie Videos an, nehmen Sie an Twitch-Sessions teil und twittern Sie Fragen an Ihre Lieblingsprofis.

Veröffentlicht von: Ellis Shuman.

Bilder von: gillianepp.com und Gillian Epp's Twitter Feed und werden mit Genehmigung verwendet.

 

Weitere Artikel:  

Titan Poker Vorteile
Erhalten Sie bei Anmeldung großartige Vorteile

Moses
Poker und die Bibel

Texas Hold'em


Texas Hold'em Poker Anleitung

Poker ist besser als Sex


Warum Poker besser als Sex ist

 

 

Dear visitors,

Titan Poker does not accept players from your region.

Please contact our customer service team at support [at] titanpoker [dot] com for more information.

Best regards,

Titan Poker