GMT |

Christopher "DAMANOFSTEAL" Stock spricht über die WSOP

Posted by Bradley, August 4, 2013

  

Christopher Stock

Christopher Stock aus dem Vereinigten Königreich spielt bei Titan Poker unter dem Nickname "DAMANOFSTEAL". Im Juni gewann er bei einem PokerStrategy Freeroll-Turnier einen $4,000 World Series of Poker Sitz und im Juli repräsentierte er Titan Poker bei der WSOP 2013 in Las Vegas. Christopher spielte im Event #60: $1,500 No-Limit Hold'em und sprach mit uns danach über das Turnier und seinen Erlebnissen in Las Vegas.

F: Zunächst einmal, wie ist es Ihnen im Turnier ergangen?

Christopher: Ich erreichte ungefähr den 450. Platz von 2.541 Teilnehmern.

F: Hat es Ihnen gefallen in diesem Turnier zu spielen?

Christopher:  Es ist das größte Turnier mit dem größten Preispool, an dem ich jemals teilgenommen habe und erst mein 2. großes Live-Turnier nach dem UKIPT Event, ich bin ein Neuling bei den Live-Turnieren. Das meiste davon war eine neue Erfahrung, aber ich genoß den Grind bis mich die Blinds zwangen es ein wenig zu vermindern. Es war aufregend die Updates zu verfolgen und zu erfahren, dass sich dort bekannte Spieler befanden. Das Wissen, dass ich Spieler wie Jennifer Tilly, Fatima de Melo, Marvin Rettenmaier, Lex Veldhuis und Pius Heinz überdauern konnte, war für mich eine weitere Motivation.

Christopher Stock

F: Können Sie sich an eine spezifische Hand erinnern?

Christopher:  Ich habe meinen Stapel für die frühen Level gegrindet und aufrechterhalten, um kleine Pots mit Händen wie J10 und AQ zu gewinnen. Der Zug mit Jc 9c auf einem 8c 10c Ks blank blank board dauerte etwas; nachdem mein Gegner nach dem River checkte, feuerte ich ab. Nachdem ich meinen Monster-Draw vepasste und von einem Ace High gecallt wurde, konnte ich nichts mehr verlieren! Ich musste dann warten und zum Glück hat sich meine Geduld gelohnt. Ich verdoppelte später mit Königinnen, später mit Ass König und schließlich wieder mit Assen, um weitermachen zu können. Ich machte auch ich einen Shove mit Buben aber jeder foldete. Ich überlebte also 4 All-Ins, worüber ich natürlich glücklich bin, denn bei Turnieren geht es hauptsächlich ums Überleben.

F: Wer eliminierte Sie im Turnier und wie?

Christopher: Ich wurde bei meinem 5. Pre-flop All-In eliminiert, nachdem ein aggressiver Spieler UTG erhöhte, welches er oft tat und beim Postflop beim Bluffen erwischt wurde; also wurde beim Button gefolded und ich hatte mit a9 zu wenig, also machte ich einen Shove, denn ich dachte ich kann dieses Heads-Up gegen einen lockeren Spieler, der nicht unbedingt eine Hand hatte, gewinnen. Aber der Big-Blind re-raiste und der UTG Spieler foldete, so wie ich es mir gedacht habe. Ich spürte, dass er nichts hatte und es stellte sich heraus, dass der Big Blinds mit Königen aufkam, also ein gutes Spiel für mich! Mein Gefühl über den UTG Spieler schien richtig zu sein, aber ich rannte mit einer Hand in den Big Blind, die meiner Meinung nach etwas erfolglos war.

WSOP Event #60

F: Waren Poker Promis, oder bekannte Spieler an Ihrem Tisch?

Christopher: Ich fand später heraus, dass der UTG Spieler an meinem Tisch, der meiner Meinung nach aggressiv spielte, Hiren Patel war, der es schließlich zum Finaltisch schaffte. Er wurde auch von Mohsin Charania kritisiert, der oft an den Tisch kam, um seinen Freund zu überprüfen.

F: Haben Sie viele andere Spieler kennengelernt?

Christopher: Mein Tisch konnte nicht die ganzen 10-11 Stunden überleben, die ich dort verbrachte, deshalb konnte ich nur ein paar Spieler kennenlernen. Eine Menge Leute von diesem Tisch waren nicht länger dabei und als ich verlor waren nur noch 2 andere Spieler von meiner ursprünglichen Startaufstellung dabei. Die anderen Spieler waren meistens Amerikaner, ein paar Skandinavier und ein Italiener, der erhöhte und ein All-In mit Q3o callte!

F: War diese Ihre erste Reise nach Las Vegas?

Christopher: Ja, das war mein 1. Mal in Vegas, aber zum Glück war mein Bruder mit dabei. So konnten wir den Strip gemeinsam erkunden und auf Kneipentour gehen, uns gegenseitig Gesellschaft leisten und Fotos machen.

Christopher Stock

F: Wie waren Ihre Eindrücke von der WSOP Organisation?

Christopher: Die Schlangen zur Vorregistrierung waren recht lang, aber zum Glück habe ich davon gehört und kam rechtzeitig vor der Startzeit des Turniers. Sie gingen mit Tausenden von Spielern in mehreren verschiedenen Events meiner Meinung recht gut um. Der Poker-Karneval fand auch in der Nähe statt und so weit ich weiss lief es in allen Räumen ziemlich reibungslos.

F: Welchen Eindruck hatten Sie von Las Vegas?

Christopher: Ich weiss jetzt, warum beim Lesen über Vegas sich alles auf den Strip bezieht. Es ist absolut vollgepackt mit Hotels, Clubs und Restaurants. Außerdem habe ich in meinem Leben noch nie so viele Spielautomaten und Blackjack- und Pokertische gesehen. Viele Hotels sind auch wie eine kleine Stadt, mit Einkaufszentren, Schwimmbäder, Casino-Bereichen, Diskotheken und Fitness-Studios. Deshalb gibt es die ganze Zeit viele Veranstaltungen. Es ist auch keine all zu große Sache, wenn man dort auf Promis oder Musiker trifft.

F: Haben Sie andere Poker-Spiele (Cash Games/Turniere) gespielt, während Sie in Las Vegas waren?

Christopher: Nein, ich war hauptsächlich damit beschäftigt die Stadt zu erkunden, ein Sonnenbad zu genießen und mir Shows anzusehen. Wenn ich Vegas jetzt nochmal besuchen werde, weiss ich nun wo sich alles befindet und kenne die besten Plätze. Ich werde weniger Zeit mit Sightseeing und Entspannung verbringen und nur das Beste genießen!

F: Welcher Moment hat Ihnen in Las Vegas am besten gefallen?

Christopher: Das UFC 162 zu sehen war fantastisch. Auch Penn und Teller waren sehr gut. Im Zusammenhang mit Poker hat mir am besten die ESPN Hauptbühne gefallen und zu sehen wie Eli Elezra sein Bracelet gewinnt und Doyle Brunson beim Main Event am Tisch.

F: Was steht als Nächstes in Ihrer Poker-Karriere an?

Christopher: Neue idyllische, heiße Orte zu besuchen und dort Poker zu spielen macht eine Menge Spaß. Ich hätte also nichts dagegen mich für die Caribbean Poker Tour zu qualifizieren.

Christopher Stock

Dear visitors,

Titan Poker does not accept players from your region.

Please contact our customer service team at support [at] titanpoker [dot] com for more information.

Best regards,

Titan Poker